Von Eimern und Menschen

Wenn Eugène Poubelle nicht schon lange tot wäre, könnte man ihn glatt bemitleiden. Schließlich geht auf ihn das französische Wort für Abfalleimer zurück: „poubelle“. So möchte man vielleicht nicht unsterblich werden. Unsere Ohren sind jedoch dankbar dafür, denn „poubelle“ – das klingt wie etwas Zartes und Wohlduftendes…
Zu Besuch in Österreich, holt man uns dann schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. „Mistkübel“ nennt man das Utensil dort nämlich ganz pragmatisch. Das weckt andere, wenngleich ebenfalls duftintensive Assoziationen.
Zaubert einem aber auch ein Lächeln ins Gesicht: Denn wie heißt in Österreich folgerichtig die Abfall-Servicehotline?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.